Frühjahrsaktivitäten 2021

Endlich!

Es geht wieder los! Obwohl die Saison noch nicht „offiziell“ begonnen hat, Pumpe und Heizung noch nicht aktiviert sind, Corona weiterhin die traditionellen Familientreffen verhindert – habe ich die ersten Sonnenstrahlen natürlich sofort genutzt:

  • Kleinere Aufräumarbeiten
  • Beginn „Tischprojekt“
  • Netzanschluss meiner Scheunenverkabelung

Zu ersterem zählte u.a. der Rückbau der „Scheunenbank“. Die „Baumrollen“ der 2014 von meinem Schwiegervater und dessen Schulfreund errichteten Bohlenbank haben sich der Witterung ergeben und sind zerfallen.

Neue „Baumrollen“ sind schon auf dem Hof. Müssen nun angepasst und mit den intakt gebliebenen Sitzbohlen und der Rückenlehne wieder montiert werden. Ein sehr schönes Frühjahrsprojekt.

Robuste Scheunen- Familientafel

Drei alte Gerüstbohlen sollen zu einer großen Familientafel aufgearbeitet werden. Dazu habe ich diese Bohlen allseitig gründlich von alten Putz- und Farbresten befreit. Gute Dienste leisteten mir dabei eine Flex und der schon an den alten Scheunenstützen zum Einsatz gekommene „Rotationsbürstenschleifer“…

Der Tisch soll rustikal aussehen! Nicht nur alte „Bau-Macken“ sondern auch alte Nagellöcher etc. dürfen zu erkennen sein. Etwas Tiefe erreichte ich mit der Drahtbürsten-Flex.

Nach der gründlichen Reinigung erhielten die Oberflächen einen Schutz mit Hartöl für aufgearbeitete Holzmöbel.

Nun noch ein passendes Untergestell. Ursprünglich hatte ich vor, einen festen Tisch herzustellen. Die Länge und das Gewicht der Bohlen haben mich jedoch davon überzeugt  die Einzelbohlen „flexibel“ einzusetzen.

Zusammen als große Familientafel oder einzeln als Sitzbank am Scheunenrand. Für die Tafel aufgebockt, als Sitzbank auf übrig gebliebene Fundamentsteine gelegt…

 

Netzanschluß Verkabelung

Im letzten Herbst konnte ich mit der Verlängerung des Hausanschlusses bzw. Neulegung eines dicken Erdkabels zur Scheune, endlich das „Licht anknipsen“…

Im Anschluß verlegte ich rund 150m Stromleitung für Licht und reichlich Steckdosen, um meine Werkstattpläne weiter voran zu bringen.

Der Elektriker meines Vertrauens nahm sich nun kurzfristig Zeit für mich und schloss am letzten Wochenende alle 9 Zuleitungen an den Stromkasten an.

Für mich ein Wunder: Aus einem Wust von Kabelsträngen und Adern tatsächlich einen übersichtlich angeordneten Stromkasten „zu zaubern“… Wahnsinn!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.